Grüne Erftstadt wählen Parteivorstand wieder

Doppelspitze Tina Conrady und Christian Schubert mit überragender Mehrheit im Amt bestätigt

Gute Laune trotz herausfordernden Zeiten, so kann unsere Mitgliederversammlung am 01.06.2023 der Erftgrünen beschrieben werden. Auf dieser wählten die Mitglieder den bisherigen Vorstand wieder. Einzig Kassierer Joachim Hemberger trat nach drei Amtszeiten nicht erneut an, bleibt der Partei aber in anderen Gremien und Funktionen erhalten. Als neuer Kassierer wurde Thommy Mewes gewählt. Neben ihm besteht der Parteivorstand aus Tina Conrady und Christian Schubert (Vorsitzende), Meike Krummreich und Thorsten Kaufmann (stellvertretende Vorsitzende) sowie Koni Rutkowski, Iris Schmatz, Stefan Linne und Alexander Walek (Beisitzer:innen).

„Wir bedanken uns für das große Vertrauen unserer Mitglieder. Wir haben die Partei in den vergangenen Jahren weiterentwickelt und die Kommunikation in die Bürgerschaft, zu Aktiven in Vereinen und Verbänden gestärkt”, kommentieren unsere Vorsitzenden Conrady und Schubert ihre Wiederwahl.

Dieser Kontakt ist ein Kernanliegen der Doppelspitze, die einen Fahrplan bis zur Kommunalwahl 2025 entwickelt und abgestimmt haben, bei dem die Partei sogar vor den eigenen Zielsetzungen steht.

„Viele Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind großartig. Auf diese Expertisen und Kreativität dürfen wir als Kommunalpolitik nicht verzichten“, erklärt Christian Schubert. Der 20-jährige, der bereits seit gut zwei Jahren im Amt ist, bleibt durch die Wiederwahl der jüngste Parteivorsitzende in Erftstadt.

„Die Herausforderungen unserer Stadt sind immens. Das verdeutlicht die dramatische Haushaltslage. Um Lösungen zu finden, müssen wir zusammenarbeiten. Partei und Fraktion, parteiübergreifend und mit der Stadtverwaltung. Dass wir bei uns Grünen ein exzellentes Verhältnis zwischen Partei und Fraktion haben, erleichtert die Arbeit massiv“, berichtet Tina Conrady. Sie gehört unserem Parteivorstand in Erftstadt seit 2020 an.

Verwandte Artikel