×

Natur in Erftstadt

Waldgebiete und Flusslandschaften sollten geschützt und nach Möglichkeit ausgeweitet werden. Die einzelnen Waldgebiete sollten eine Verbindung haben, so dass Wildtiere wechseln können. Spaziergänger erhalten abwechslungsreiche Rundwege.

 

Vorhandene innerstädtische Grünflächen (z.B. Parks, Begrünung an Bachläufen, Alleen) sind zu schützen und weiter auszubauen. Weitere Grünflächen sollen geschaffen werden, um so die Aufenthaltsqualität in der Stadt weiter zu erhöhen.

 

Der ökologische Landbau ist zu fördern, verbunden mit artgerechter Tierhaltung. Die Freisetzung von gentechnisch veränderten Pflanzen verträgt sich damit nicht.
Hier können Bürgerinnen und Bürger als Kunden nachhaltig aktiv werden, indem sie auf gentechnisch veränderte Produkte verzichten. Wir wollen den Verkauf der Bio-Produkte der Region am Ort fördern. Das ist verbraucherfreundlich und stützt die Leistungskraft der Biobauern.

 

Die geplante Hähnchenmastanlage (zwar auf Dürener Kreisgebiet gelegen, aber in direkter Nachbarschaft zu Erp) lehnen wir entschieden ab!Das Umweltzentrum im Friesheimer Busch leistet einen wertvollen Beitrag für den Umweltschutz in Erftstadt. Seine Arbeit soll weiter unterstützt und gefördert werden. Einen Ausbau zu einer biologischen Station halten wir für sinnvoll.
Damit leisten wir einen Beitrag zum Klimaschutz und erhöhen den Erholungswert unserer Stadt.

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.